August 2016

Weiterer Stellenzuwachs hat unsere Tour „Gastro premium“, die offiziell 60 Stellen hat, nahezu zum Bersten gebracht. So sind z.B. das zweite „Vapiano“ am Neumarkt dazugekommen, die beiden Watzke-Objekte am Ring und am Goldenen Reiter oder die „bodega Madrid“. Um diesen Überfluss zu regulieren, wird die Tour mit Wirkung zum 1. September aufgeteilt in „Gastro premium“ (30 Standorte) und „Gastro Familie“ (40 Standorte).

Gastro premium besteht weiterhin aus gehobener Gastronomie mit einem hohen Anteil Innenstadt.
Gastro Familie aus bürgerlichen, familienfreundlichen Restaurants.

Kunden, welche die Tour „Gastro premium“ langfristig gebucht haben, sind selbstverständlich für die gesamte Laufzeit ihres Vertrages auf beiden Touren vertreten und haben somit 10 Stellen mehr als gebucht.

29.04.2016

Liebe Kunden, am 29.04.2016 feiern wir das fünfjährige Bestehen
unserer Agentur.

Aus diesem Grund haben wir ab 14 Uhr geschlossen. Selbständige Anlieferungen auf dem Hof sind möglich, die Waren werden am Abend reingeholt.

Dezember 2015

Unsere Tourenstruktur wird zu Beginn des neuen Jahres leicht verändert. Nach dem Aufbau einiger neuer Standorte, dazu gehören unter anderem die drei festen „Filialen“ der Volkshochschule Dresden, wird unsere bisherige Verteiltour „Kultur & Bildung“ in zwei neue Touren aufgeteilt.

Die neue Tour „Kultur premium“ wird 30 Stellen haben und sich aus Theatern, Museen und Stadtteilkultur zusammensetzen. Die zweite neue Tour „Wissen & Bildung “ wird ebenfalls aus 30 Stellen bestehen, das werden Bibliotheken, Buchhandlungen und Bildungseinrichtungen sein.

Wir möchten unseren Kunden damit die Möglichkeit verschaffen, Ihre Kampagnen noch zielgenauer auszurichten und durch die Konzentration auf nur eine dieser beiden Touren Geld zu sparen.

Herbst 2015

99 Funken heißt eine neue Crowdfunding-Plattform für regionale Projekte der Ostsächsischen Sparkasse Dresden. Diese Projekte können aus Bereichen wie Bildung, Kunst & Kultur, Soziales oder Tier- & Umweltschutz kommen. Kommuniziert werden diese Projekte mit Hilfe von Postkarten, für die in jeder Filiale Postkartenhalter aufgestellt werden.

Dafür suchte die Sparkasse einen Anbieter, der einheitliche Aufsteller in einem markanten Design anbietet. Von der Stange ist so etwas nicht zu erhalten und so erhielten wir nach intensiven Gesprächen mit der Ostsächsischen Sparkasse den Zuschlag, die Postkartenhalter für „99 Funken“ zu produzieren.

Ab Anfang 2016 werden die in einem kräftigen Rot gehaltenen Aufsteller in den Filialen der Ostsächsischen Sparkasse zu sehen sein. Wir drücken die Daumen, damit sich das Crowdfunding-Geschäft für diese lobenswerte Initiative kräftig belebt.

August 2015

Unsere Abreißstadtpläne für Dresden, die wir seit Beginn unseres Bestehens herausgeben, sind eine einzige Erfolgsgeschichte. Aufgrund der immensen Nachfrage sind wir mittlerweile bei einer Jahresauflage von 250.000 Stück angekommen. Erstmals haben wir in diesem Jahr eine Aufteilung in Sommer- und Winterausgabe vorgenommen. Die Sommerausgabe gilt von Ostern bis Oktober und hat eine Auflage von 150.000 Stück, die Winterausgabe mit 100.000 Exemplaren gilt von Oktober bis Ostern nächsten Jahres. Mit dieser Aufteilung konnten einige Kunden, die saisonal arbeiten, real Geld sparen. Diejenigen Kunden, die beide Ausgaben belegen, bekamen attraktive Rabatte angeboten und zudem die Möglichkeit, einen Motivwechsel vorzunehmen.

Ganz neu ist unser Abreißstadtplan für Radebeul, den wir im August erstmals herausgebracht haben. Genau wie der Dresdner Abreißstadtplan ist dieser im Format A3-Übergröße hergestellt worden, als praktischer Abreißblock. Auf der Vorderseite ist Radebeul insgesamt dargestellt, auf der Rückseite ein vergrößerter Ausschnitt des zentralen Bereichs mit den wichtigsten Radebeuler Museen, den Weinbergen und dem Lößnitzgrund. Begonnen haben wir mit einer Auflage von 10.000 Stück. In den kommenden Wochen werden wir den Bedarf der Radebeuler Hotels und Pensionen sehr genau beobachten, um dann die Auflage für 2016 zu bestimmen. Der 2016er Stadtplan wird dann genau wie die Sommerausgabe des Dresdner Stadtplans vor Ostern erscheinen.